Trotz allem - Ja zum Energiegesetz

Nach dem Nein der glp Fraktion im Grossrat hat sich die Partei nun für die Ja-Parole entschieden. Auch ich habe mich vehement gegen das neue Energiegesetz gewehrt, für Verbesserungen gekämpft, im Grossrat dagegen gestimmt und unterstütze nun das Gesetz. Ich unterstütze es nun nicht, weil es gut ist, sondern weil


Tramlinien für den Bezirk Baden

Verstopfte Strassen rund um Baden gehören zum normalen Bild. Dies wird sich in Zukunft nicht verbessern. Schon gar nicht mit dem Ausbau der A1 auf 6 Spuren. Mit dem Ausbau auf 6 Spuren werden sich die Autos statt auf der Autobahn noch vermehrt auf den Zubringerachsen stauen. Wenn wir aus der noch mehr Strasse für noch mehr Autos Politik aussteigen wollen brauchen wir eine neue Verkehrs- und Raumplanungspolitik.


Das Energiegesetz des Kantons Aargau ist ungenügend

Das „neue“ Energiegesetzes ist schon heute veraltet.


OASE – Bauen im Geiste der 70er Jahre

In den 60er und 70er Jahren war man stolz auf jede neu eröffnete Strasse. Mehr Strassen und Autobahnen bedeuteten Fortschritt und Wohlstand. Am besten war es, wenn die Autobahnem mitten durch die Städte Wohnungen mit Sicht auf die Autobahn waren gesucht. In diesem Geiste wurde wohl auch OASE entworfen.


Baden muss den Klimawandel ernst nehmen

Unsere Vier Vorstösse fordern den Stadtrat zum Handeln auf


ZEIT DIE AKTIEN DER CASINO AG ZU VERKAUFEN

Warum nur ist die Stadt Baden Eigentümerin von Beteiligungen an mehreren Casinos im In- und Ausland?


Energieleitbild der Stadt Baden ohne Wirkung

Das Energieleitbild der Stadt Baden blieb bisher ohne grosse Wirkung. Die CO2 Emissionen pro Einwohner sind in den letzten 10 Jahren sogar noch gestiegen.

Dieses Jahr erneuert die Stadt Baden ihr Energieleitbild. Leider fehlen in diesem Energieleitbild griffige Massnahmen, welche den Treibhausgasausstoss effektiv vermindern würden.